Donnerstag, 9. Januar 2014

Wochenrückblick ♥ reloaded: Tierfrei-heit

Es ist momentan etwas schwierig mit mir. Ich beschäftige mich momentan viel mit mir selbst und bin unglaublich wissens- und diskussionsfreudig (die Gründe können sicherlich erschlossen werden), sodass ich momentan kaum Zeit und Kopf habe, mich meinem Blog zu widmen. 

Dennoch möchte ich einiges festhalten, was mich die Tage beschäftigt und ich hoffe, ihr nehmt Anteil daran und seid damit auch einigermaßen zufrieden. So etwas wie "Wochenrückblicke" sind immer etwas schwierig, finde ich, da sie nunmal sehr "random" sind.

Ich muss gestehen, ich tue das hauptsächlich für mich. Besonders zu dieser Zeit ist es für mich wichtig meine Reflexionen festzuhalten. Ich war schon immer etwas neurotisch was Dokumentieren gewisser Lebensereignisse betrifft^^

Ich hoffe dennoch, dass es Anklang findet und ich würde mich freuen, wenn einige Menschen, die sich mit der Thematik ebenfalls auseinandersetzen, etwas an meinen Gedanken teilhaben und mir evtl. ihre mitteilen. Denn das Bedürfnis nach Austausch ist groß derzeit ;)

(Nur mal am Rande: Die Formulierung "Wochenrückblick" ist nicht all zu ernst zu nehmen. Dadurch, dass diese Posts für mich sehr aufwandsintensiv sind, ist es manchmal auch etwas länger als nur sieben Tage und leider auch etwas unregelmäßig und nicht immer am gleichen Tag. Aber letztendlich ist das eigentlich doch egal, oder?! :D)



Gesehen - Unglaublich viele Dokus. Endlich einmal "Leon, der Profi" - wunderschöner "Edgy"-Film :) - Weil nichts anderes kam: "Die Pilgerin" Ich bin normalerweise kein großartiger Fan deutscher Filme, aber die Thematik hat mich in ihren Bann gezogen. Ebenso die Dokumentation im Anschluss über den Jakobsweg. Ich bin kein christlich-orientierter, aber ein spirituelldenkender Mensch. Deswegen haben mich die Menschen, die über ihre Erleuchtung sprachen, unglaublich in ihren Bann gezogen. Denn unabhängig von jeglicher Religion, kann ich es sehr gut nachempfinden oder mir vorstellen, wie erfüllend diese Reise für sie war :) (Da geht mir das Herz auf ♥)

Gehört -
click 4 lastfm ;)

  • Viel alten 90er Hiphopkram mit D. auf der Couch ♥ Großes Kino + Quadratur des Kreises - Wie wir das gefeiert haben - dazu Retroerinnerungen an unser Kennenlernen aufleben lassen :3
  • Drum'n'Bass wie ich ihn (daheim) mag: Amit - Motherland
  • - Ja, ich habe privat ein anderes Musikhörverhalten als auf Party. Zu dem Goa oder D'n'B, zu dem ich feiere und tanze, könnte ich zuhause kaum entspannen *_* :D 
  • Typische Moni-Mucke als Neuentdeckung gab es natürlich auch: Tor "Drum Therapy" (Tolles Album - TripHop mit einem Hauch Soul & Orientalflair) 
  • Wie weiter unten bei "Random Thoughts" erwähnt, habe ich Erykah Badu für mich entdeckt. Ich kenne sie ewig und liebe das bekannteste Lied von ihr auch sehr, aber mir war es meistens zu ruhig und zu langatmig. Die meisten Tracks sind auch recht lang und nicht alles gefällt mir, aber die die mir gefallen, liebe ich abgöttisch!!!
 


Getan -
  • Momentan fast nur via Pinterest auf einem und demselben Board "festgepinnt": Food and Soul - Woran das wohl liegt?! :D  
  • Gestern war ich mit Lieblingsjenni zusammen bei einem Kambodscha/Laos-Vortrag - wieder sehr spannend mit viel Gänsehaut :)
  • Für Jenni am Montag meine Linsensuppe nochmal gekocht. Sie fand sie gut (blieb ihr ja nix anderes übrig haha), ich fand sie zu säuerlich. (Leider etwas mit dem Essig übertrieben^^)
Schminki für Silvester
Tomatenaufstrich nach diesem Rezept :)





Gelesen - Ich habe es endlich wieder angefasst und ich war wirklich wieder begeistert: "The law of attraction" - Mein Esoherz hüpfte XD + die neue Neon ;)
 

Gegessen -

Taifun Grünkern-Nuss Bratlinge ♥ Super lecker. Sehr nussig. Tolles Aroma & Konsistenz. Sehr gut :)
Hachja. Sandwichlove :D
Nur Nudeln mit Tomatensauce… Eigentlich! :D
Mit Oliven, Knoblauch, Zwiebeln, Sonnenblumen- und Kürbiskernen…
…und großer Liebe zu Hefeflocken


Gedacht - 

Seit dem 1.1.14 ernähre ich mich tierfrei und ich habe festgestellt, dass es in der Tat ein kompletter Lebenswandel ist. Unabhängig von der Ernährung versuche ich auch in anderen Hinsichten (Kosmetik, Haushaltsshizzle usw.) darauf zu achten.

Ich muss dazu sagen, dass ich typische Vorsätze für den Ersten Ersten nicht gut finde, bzw. davon nichts halte. Denn ich bin der Ansicht, wenn man etwas wirklich möchte, ist das auch unabhängig von einem Datum machbar. Aber es bot sich zeitlich einfach dieses Mal an. Nur um das klarzustellen^^
Denn diese Neujahrsvorsätze, sind ja eigentlich fast immer zum Brechen da :D
Aber ich gab mir die Zeit (ca. eine Woche) alles Tierliche in meiner Küche auszusortieren und evtl. aufzubrauchen. Das Datum des Ersten fügte sich einfach gut in diesen Plan ein, von daher sollte man die Klischees drumherum weniger beachten ;)

Auch wenn ich vorher schon ein gewisses Bewusstsein dafür entwickelt habe, fühle ich mich anders. Ich fühle mich noch etwas unsicher und frage mich, ob es die richtige Entscheidung war. (Selbstverständlich ist es ethisch gesehen absolut richtig! Zudem zählt nicht nur die Ethik zu meinen Gründen!)
Manchmal habe ich Selbstzweifel, ob ich soviel "Monique" bin und auch konsequent bleibe. Ich habe wohl Angst vor zB käsigen Gelüsten :D (Ich habe teilweise das Gefühl, ich sehe überall Käse XD!)
Ich versuche mich zu beruhigen und mir keinen Druck oder Stress zu machen.

Als ich das Fleischessen aufgehört habe, ging es mir ähnlich. Ich setzte mich selbst nie unter Druck oder nahm ihn mir, in dem ich meine Lust auf das Essen zuließ, sollte ich diese haben. Bei Fleisch verging es mir körperlich auch sehr schnell. Denn scheinbar hatte sich mein Körper an meine fleischfreie Ernährung ziemlich gewöhnt.

Letztlich stellte sich diese Inkonsequenz auch nur ungefähr zweimal ein, da ich danach ein so schlechtes Gewissen hatte, dass ich in der Tat "belehrt" war. Es ist wichtig sich selbst zu kennen und Dinge, die man tut, ebenso Dinge, die man denkt, zu reflektieren. Demzufolge ist es einfacher "richtig" zu handeln...

Trotzdem ist es für mich ein Lebenswandel, den man auch spürt und ich denke, ein gewisses Unwohlsein, Skepsis, Ängste u.ä. sind anfänglich normal.
Es ist ein Prozess. Ebenso wie es ein Prozess ist, unabhängig von der Ernährung in anderen Hinsichten vegan zu leben.
Für mich steht anfangs erstmal die Ernährung im Vordergrund, dadurch, dass dies schon eine relevante Umstellung (für mich liegt der Hauptaugenmerk des Veganismus' darauf!) ist, sollte man sich erstmal vollkommen darauf konzentrieren. Alles andere kommt nach und nach.


Gefreut -
  • Nach der wichtigen Antinazi-Demo in MD ist wieder Tanzeinlage mit DnB angesagt. Freude! (Dieses Wochenende auch schon. Woohooo. Ich komme aus dem Tanzen nicht mehr raus.)
  • Austausch mit den wichtigsten Freunden. Momentan ist ja offensichtlicher Weise das Thema Ernährung ohne Tier sehr präsent und ich liebe jeden einzelnen mit dem ich mich austauschen kann. Besonders da diese Fleisch (eingeschränkt) essen und dennoch unglaublich interessiert an dieser Thematik sind. Ich kann mir vorstellen, dass dieses häufige Thematisieren sicherlich auch irgendwann nervt (hier auf dem Blog bestimmt auch^^) und ich sage das dann auch. Aber ich bin es eher selten, die mit dem Thema anfängt. Find ich toll. Das bestärkt mich sehr. Liebe!
  • Nachdem mein Paps mit Kenntnis über Vitamin B-12 glänzte und somit zeigte, dass er sich freiwillig mit der veganen Ernährung via Internet auseinandersetzte (fand ich so süß, wie er mich drauf anquatschte^^), sprach ich auch mit meiner Mama noch einmal über das Thema und wir gelangten zu einem guten Schluss. Danke :-*
  • Meine beste Freundin wohnt höchstwahrscheinlich ab 1.2. wieder hier :)

Geärgert - 

Krautwells ist bei uns ein Restaurant/Imbiss/whatever in Stadtmitte, der für vegetarische und vegane Köstlichkeiten bekannt ist. Vor Jahren hatte ich mich daran mal so sattgegessen, dass ich nun schon ewig nicht mehr da war und mal wieder Bock hatte. Eine Woche zuvor wollte ich dem mal einen Besuch abstatten und stellte fest: Veränderte Öffnungszeiten. Samstags nur noch bis 22h (vorher fast Open End) - Ich war natürlich zu spät.
Eine Woche später: Sonntag - Wir wollten nicht kochen... Also wollten wir dort bestellen. Leider stellten wir fest, dass das Sortiment arg geschrumpft ist (Mein geliebter Grünkernburger ist weg!!!) und wesentliche Sachen fehlten :( Zudem gab es ALLE veganen Wraps nur mit Tofuzeux, was ich schade und unreflektiert finde. Als würde vegane Ernährung nur aus Soja bestehen (können).
Schlimm genug, dass das so war, war Sonntag am frühen(!) Abend der Tofu alle. Das war der nächste Punkt. Ich kann mir nun vorstellen, warum derart die Öffnungszeiten überholt wurden... Ich möchte nicht lästern. Ich find es eher schade, dass mit so einer Unprofessionalität dort gearbeitet wird. (Das Kuddelmuddel am Telefon ganz zu schweigen. Ich bin bei sowas eigentlich sehr tolerant. Aber wenn sich gleich drei Negativpunkte häufen, macht das sehr wenig Spaß.) Letztendlich gab es Chili sin Carne, welche natürlich wie immer sehr lecker war (mit Sojagranulat).


Gewünscht - Dass meine Lippen nicht so auf die Jahreszeit reagieren würden und ich nicht ständig meinen Lippenpflegekram suchen würde >.< Kann mir jemand eine Pflege empfehlen, die etwas bessere Inhaltsstoffe beinhaltet als Carmex?


Gekauft - 
Noch bis einschließlich morgen: 20% auf EnerBIO bei Rossmann ;) (Hinter dem Link birgt sich das komplette Angebot MIT den reduzierten Preisen)
Für einen Zehner kann man das ruhig mal machen ;) klick

Auch im Angebot derzeit: Die Rivaldeloop-Sachen... Ein neues Waschgel, da Florena in Zukunft nicht mehr gekauft wird. ;)


Was noch gesagt werden musste (random thoughts):
  • Die Natur ist so wunderbar... Müsli mit Kokosflocken ♥
  • Darjeeling intus, nebenbei Putzanfall. Ich fühl mich wie für's Frühjahr putzen. So tolles Wetter :3
  • Wieso hör ich heute das erste Mal so richtig in Erykah Badu rein? Manchmal kann man so blind sein. ♥ ICH LIEBE ES!
  • Wer kannte sich hier nochmal mit Wella Koleston aus? Bitte melden!!! (Das gilt immernoch. Wer sich damit auskennt, bitte melden!)
  • Not macht erfinderisch: Kein Brotaufstrich da. Oliven und getrocknete Tomaten da... das wird ein Fest :3
  • Dinkelmüsli mit Mandarinen, Nüssen, Leinsamen... und MANDELmilch. ♥ Gefällt mir. :3
  • Schritt 2: Küche "ausmisten" und nach tierischen Lebensmitteln suchen und verschenken ;)
  • So, brandnooz Box endgültig gekündigt. Einfach nur noch sinnlos für mich, auch wenn ich mich teilweise immer sehr gefreut habe :)
  • Ich will eine Badewanne! JETZT! ...dass die mir mal so fehlen wird, hätte ich auch nicht gedacht. Naja, Dinge ändern sich...
  • Definitiv süchtig: Kann höchstens 3h Fernsehgucken bis ich wieder Mucke pumpen muss. Wenigstens mal so ein Lied zwischendurch => Entspannend
  • Ich hab grad klassisches Hummus gemacht. Ich könnte mich reinsetzen. Hatte das bei weitem nicht so geil in Erinnerung. Liegt wohl an mir :D
  • Paar Mal ohne Grund grenzdebil in den Spiegel lächeln... Meine schlechte Laune ist fort ♥ :3
  • Ich chill mal wieder wegen einiger Vorhaben, die ich bis heute Abend geschafft haben will. Ich seh's schon... Ich schaffe wieder gar nix!
  • "Capitalism is a hierarchal system which keeps women and all workers oppressed. Only a revolution will crush the hierarchies." (!!!)
  • Jetzt zum fünften Mal gehört. Fünfmal musste ich weinen...
...mehr von diesem Quatsch auf meinem Twitteraccount oder bei Facebook^^


 
 
Follow me
  | |

Kommentare:

  1. Wow dein Silvesterlook war ja toll, was ist das für ein toller Lidschatten? *-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist der Barry M Dazzle Dust in Petrol Black auf schwarzer Base ;)

      Löschen
    2. Danke dir, der ist wirklich hammer :D

      Löschen
  2. Darf ich dich bitte als Köchin einstellen? Danke schonmal <3 :D
    Welche Hefeflocken benutzt du denn? Die von Naturata im Streuer? Ich habe sie gestern zum ersten Mal probiert, da mich meine Mitbewohnerin so neugierig gemacht hatte (die isst das Zeug esslöffelweise). Ich muss allerdings sagen, ich habs mir irgendwie...würziger vorgestellt, ich weiß nicht ob ich die nochmal kaufe.

    Ich denke, der Ansatz dir selbst keinen Druck zu machen was den Käse angeht, ist der beste Weg. Du sollst dich mit deiner Ernährungsweise ja nicht selbst "bestrafen" sondern einfach weiterhin Lust daran haben. Essen, welches zur Last wird, macht keinen Spaß ;) wenn mein Freund Käsespätzle macht und ich waaaaahnsinnig Lust auf den Käse habe, klaue ich ihm auch mal eine Gabel voll. Manche Veganer würden mich dafür steinigen, mir ist das egal. Ich tue das ja für mich (und auch ein bisschen für die Tiere^^), da können sich andere einfach getrost raushalten ;)

    Zur Lippenpflege: ich selbst benutze Burt's Bees-Stifte, da sie für mich am besten funktionieren...ob die vegan sind, ist eine andere Baustelle. In der Hinsicht bin ich bewusst inkonsequent (esse aber keinen Honig). Ansonsten kann ich dir den Lippenbalsam Lavera Lips Basis sensitiv empfehlen, hilft besonders im Winter sehr gut.

    Ich habe neulich erfreut festgestellt, dass die meisten (vllt. auch alle?) Rival de Loop-Pflegegedönsdinger vegan sind. Und so günstig! Bin mit meiner neuen Reinigungsmilch auf jeden Fall sehr zufrieden :)
    Allerdings gehe ich sehr ungern in Rossmann-Filialen, die wirken auf mich immer so "schmuddelig", bin absolutes dm-Fangirl :D

    Liebe Grüße,
    Autumn

    AntwortenLöschen
  3. Sehr lobenswert, dass du zumindest den Willen hast, deine Lebensweise noch weiter auszubauen. Ich jedenfalls wünsche dir viel Glück dabei, dass du nicht dem inneren (Käse)Schweinehund so schnell nachgibst - aber letztendlich sind wir alle nur Menschen mit kleinen Macken und Fehlern (ich unterstreiche Autumn Monologues Aussage bezüglich Bestrafung etc. pp. ;)). Ich habe übrigens in einem meiner Bücher ein Rezept für vegane Käsealternativen gelesen...ob es dem Normalkäse an Geschmack entspricht weiß ich allerdings nicht :)

    Die Burt's Bees-Stifte sind meines Wissens nach nicht vegan, die sie Bienenwachs und/oder Honig beinhalten. Da muss man sich dementsprechend ggf. hinter die Inhaltstoffliste klemmen (übrigens ein Grund warum ich Stunden beim Einkaufen verbringe - ich studiere JEDE Inhaltsstoffliste - mich freut es, andere nicht :D). Ich kann dir die Lippenfpege von Crazy Rumors empfehlen - wahnsinnig viele, tolle Auswahl an Geschmäcker + vegan (meines Erachtens das komplette Sortiment). Schau' einfach mal auf der offiziellen deutschen Homepage nach - dort sind auch alle Inhaltsstoffe erklärt mit u. a. Herkunft :) Mir reicht die Pflege vollkommen, auch im Winter :)

    AntwortenLöschen
  4. Frohes Neues!

    Ich finde deine Einstellung wirklich super. Ich ernähre mich seit 8 Monaten vegan und ziehe auch langsam aber sicher bei anderen Dingen nach (bei Kosmetik hab ich komischerweise schon immer darauf geachtet, aber bei Putzmitteln, Bettwäsche etc. hab ich einfach nicht drüber nachgedacht...). Ich finde es gut, wie du die Sache angehst. Bei mir lief das damals von einem Tag auf den anderen und ziemlich unüberlegt. Aber es hatte an dem Tag einfach "Klick" gemacht und ich konnte nicht mehr zurück.
    Das hatte zur Folge, dass ich erst mal abgenommen hatte, weil ich nicht so viele Rezepte im Petto hatte. Die Kilos sind jetzt allerdings mehr als wieder drauf, weil ich über die vegane Ernährung wirklich Spaß am Kochen gefunden habe und sooo viel neues, leckeres ausprobiere.
    Ich will noch so viel kochen, ich weiß gar nicht, wann ich das alles essen soll.
    Was ich sagen will: wenn du Angst hast, irgendetwas wird dir fehlen: die hatte ich auch, aber im Endeffekt war die vegane Ernährung eine kulinarische Bereicherung für mich. Und deinen Bildern nach zu urteilen, kochst du eh schon gerne und gut, daher wird es bei dir sowieso kein Problem sein.
    Und wenn du eine Zeit lang auf Käse verzichtet hast, kannst dich ja mal bei den "Ersatzprodukten" umsehen. Ich bin da eigentlich nicht so der Fan von, aber unser Edeka hatte letztens tatsächlich "Käse"blöcke von Wilmersburger in verschiedenen Geschmacksrichtungen im Angebot und da konnte ich nicht widerstehen. Mit Weintrauben und Gürkchen stehen sie (in meiner Erinnerung jedenfalls) normalen Käsehäppchen in nichts nach.
    Aber wie gesagt: vielleicht erst mal ne Weile auf sowas verzichten. Wenn du noch den richtigen Käsegeschmack im Kopf hast, wirst du vielleicht enttäuscht sein.

    Ich wünsch dir jedenfalls viel Spaß bei der Sache und weiterhin viel Erfolg. Und ich freu mich auf weitere Food-Fotos von dir!

    Liebe Grüße
    Jacky

    P.S. Lustig, 'Käse'spätzle haben wir gestern auch gekocht.^^ Mit Sojasahne, Hefeflocken und Wilmersburger Pizzaschmelz. Es war sooo lecker, da brauch ich keinen richtigen Käse mehr.

    AntwortenLöschen
  5. Wie spannend. Alles gute auf dem veganen Weg :)

    AntwortenLöschen
  6. Ich mag die Lippenfettstifte von alverde (der gelbe) und aloive sehr gerne.

    AntwortenLöschen
  7. Hey,

    endlich schaffe ich es zu kommentieren ;) Ein sehr spannender Beitrag (in meinen Augen). Ich finde es immer gut, wenn Leute sich auch mal über sich selber Gedanken machen und daraus neue Wege schließen und sich zum positiven wandeln. Leider machen das immer weniger Menschen - der Großteil folgt lieber ohne zu Denken dem Konsum & der Masse. Das wiederum hat folgen für uns alle - aktuelles Beispiel der neue Fleischatlas als passendes Beispiel ^^
    Wir leben zwar nicht Vegan/Vollzeit Vegetarisch, aber wenn ich meinen Fleischkosum mit meinem Umfeld vergleiche ist das ein Witz. Unter der Woche essen wir in der Regel gar kein Fleisch, wenn dann am Wochenende. Da dann allerdings meistens auch nur 1x und das dann, wenn möglich in Bio und am liebsten immer regional & beim kleinen Erzeuger.
    Wir haben uns jetzt auch eine Ökokiste (http://www.oekokiste.de/) Gemüse & Obst bestellt, die kam gestern das erste mal. Ich finde das ist eine Klasse Idee, die auch Müll und Co. reduziert.
    Sarah hat auch schon das 2. Buch von Björn Moschinski, ein Veganer Koch, der auf regionale & saisonale Küche setzt. Sein Buch "Hier & jetzt Vegan" finde ich sehr gut. Daraus koche ich auch gerne mal - ist immer lecker und echt gut. Es macht Spaß seine Rezepte zu probieren und darauf aufzubauen :)
    Das mit dem Käse kommt mir bekannt vor ;) Das ist auch der Grund, warum ich nie komplett Vegan leben könnte ^^ Ich liebe Käse über alles. Eine Freundin von Sarah, die auch Vegan lebt, vermisst Käse auch immer am meisten. Vor allem, da es dafür keinen Adäquaten Ersatz gibt...

    Es freut mich sehr für dich, das deine Freunde so Interessiert sind und du so gut mit Ihnen darüber reden kannst. Das bringt beide "Seiten" weiter! Ich finde diese Moralapostelveganer immer schrecklich! Erzählen mir was für ein "Monster" ich wäre und hauen sich danach die unter schlimmsten Umständen produzierte Billigpaprika in die Pfanne - da frage ich mich immer wieder wer nun das "Monster" ist. Zumal es denen gar nicht darum geht meinen Lebensweg zu verstehen, sondern nur mir Ihren aufzuzwingen, so was finde ich immer sehr schade. So funktioniert das nie, so verschreckt man die Leute nur...

    Studierst du beim Einkaufen auch immer die Inhaltsstoffe? :D Sarah hasst mich mittlerweile ein bisschen ^^ Ich lese mir immer die Inhaltsstoffe durch und kaufe immer mehr Produkte nicht, weil Aromastoffe (künstlich wie "natürlich") und anderer Mist darin sind! Ich meine, wozu MUSS in Gewürzgurken Aroma verarbeitet werden? Die schmecken auch ohne hervorragend!

    Zu deinem Lippenpflege Problem: Ich kann dir den Weleda Everon Lippenpflegestift (http://www.weleda.de/Naturkosmetik/Gesichtspflege/Spezialserie/Everon.html) empfehlen - der enthält jedoch Bienenwachs. Aber der ist einfach klasse! Benutze ich seit Jahren und ich habe keine Probleme. Sarah ist auch überzeugt ;)

    So, das war erst ein mal genug ;) Falls mir noch was einfällt, ergänze ich es :)
    LG, Wolfi

    AntwortenLöschen
  8. Yay . Go Vegan . ich finds super von dir :)


    wie wärs dann jetzt mit der veganbox wenn du boxen so magst , hab meine brandnooz box damals auch gekündigt ^^


    lg frl.moon

    AntwortenLöschen

Fettes Merci! ♥